Nea Roda

Nea Roda ist ein kleines und charmantes Dorf auf dem dritten Finger von Chalkidiki, der Halbinsel Athos. Es liegt 110 km von Thessaloniki entfernt und nennt einen schönen Hafen sein Eigen. Das Dörfchen Nea Roda hat einen feinen, hellen Sandstrand der zum Entspannen einlädt. Im Hafen stehen Fischerboote und kleine Yachten zum Bestaunen. Natürlich werden auch verschiedene Wassersportmöglichkeiten angeboten, wie Jet-Ski fahren. Abseits der Sandstrände und des Schiffverkehrs finden sich in der näheren Umgebung zahlreiche felsige Buchten zum Tauchen und Schnorcheln. Nach der sportlichen Betätigung empfehlen wir einen Besuch der traditionelle und gastfreundlichen Tavernen Nea Rodas, ebenso befinden sich dort ein paar Bars und gemütliche Cafés. Die Tavernen vor Ort bieten griechische Spezialitäten und regionale Weine an um sich für die weitere Reise und Tour zu stärken.

Chalkidiki-Geheimtipp: Bootsfahrt ab Nea Roda

Vom Hafen gehen Bootstouren aus rund um Athos. Die Bootstouren führen um die Halbinsel Athos, man entdeckt verschiedene Klöster, erfreut sich an der Natur und kann vom Alltagsleben loslassen. Man kann den Besuch mit einem Tagesausflug verbinden und noch in Ouranoupolis vorbeischauen. Aber achten Sie auf eine gute Wetterlage und eine ruhige See um die Bootstour von Nea Roda aus später nicht zu bereuen. Bei bekannter Schlecht-Wetter-Lage bleiben die Boote für Touristen und Tagesausflügler selbstverständlich auch im sicheren Hafen vor Anker.