Olynthos

Das antike Olynthos erstreckt sich über zwei Hügel, den North Hill und South Hill und ist eine der top Sehenswürdigen Chalkidikis. Die Stadt wurde erstmals 479 vor Christus im Zusammenhang mit den Perserkriegen erwähnt. Die große Ausgrabungsstätte Olynthos bietet einen Einblick in das frühere Leben und die Begebenheiten. Die antike Stadt ist fast vollkommen erkennbar und gut freigelegt und mit weiteren Hinweisen zu den Anlagen beschildert. Man sieht komplette Umrisse, schöne Mosaike und zum Teil auch noch die Wasserversorgung der Stadt, die zur besseren Umsicht und Verteidigung auf einer Anhöhe errichtet wurde. Das alles ist nur durch die grandiosen Rekonstruktionen zu Stande gekommen. Ein kleines, aber modernes Museum gibt es ebenfalls am Fuße der antiken Stadt und ist im Eintrittspreis bereits enthalten. Dort erfährt der Geschichts-interessierte Besucher mehr über den Aufbau der Stadt und kann einen tieferen Einblick in die unterschiedlichen Epochen der Besiedelung von Olynthos gewinnen.

Olynthos: Ein Ausflug wert

Olynthos ist auf jeden Fall einen Ausflug wert, man kann das sehr schön mit einer Mietwagen-Tour verbinden. Hierbei könnte man das Hinterland von Chalkidiki erkunden und eine Rundfahrt machen. Wer sich also für antike Ausgrabungen interessiert sollte Olynthos als Besichtigungspunkt nicht auslassen. Es ist 8 km von Nea Moudania entfernt und liegt bei Nea Olynthos. Die Fahrt per Mietwagen dorthin ist gut beschildert und leicht zu finden. Bei unserem Besuch an der Ausgrabungsstätte waren nur sehr wenige Touristen anwesend, das Parken war zudem kostenlos.

Chalkidiki-Geheimtipp!

Auf den Ausgrabungshügeln der antiken Stadt, speziell in den Büschen und Gräsern abseits der freigelegten Mauerresten, tummeln sich etliche griechische Landschildkröten in nächster Nähe. Seien Sie etwas wachsam bei Ihrer Besichtigungstour und vielleicht entdecken Sie ja den einen oder anderen gepanzerten Bewohner von Olynthos auf Chalkidiki. Bei unserem Besuch in Olynthos sahen wir nicht weniger als 15 (!) unterschiedliche Schildkröten in den umliegenden Gebüschen zwischen den Mauerresten der antiken griechischen Stadt.