Welcome-Chalkidiki.de

Metéora-Klöster

Klettern und Wandern bei der Felsenlandschaft

Sehr beliebt sind die Felsen auch zum Klettern und die Umgebung für Wanderungen. Der unglaubliche Ausblick, die wunderschönen Klöster auf dem Gebirgszug und die Landschaft laden dazu ein, einige Tage in Kalambaka zu verweilen um sich die Gegend genauer anzuschauen. Es gibt inzwischen auch deutschsprachige Karten mit gut-dokumentierten Kletter- und Wander-Routen für bestimmte Felsen der Region.

Besichtigung der Metéora-Klöster in Thessalien

Nicht alle, aber bestimmte Klöster auf einzelnen Felsen im Metéora-Gebirge sind für Besucher und Touristen durch geführte Führungen zu besichtigen. Überlicherweise bieten Reiseveranstalter Tagesausflüge von Chalkidiki aus an um eines oder zwei der Klöster anzufahren. Die Metéora-Klöster sind größtenteils noch von Mönchen und Nonnen bewohnt und nur bestimmte Räumlichkeiten der Anlage sind für Touristen zu besichtigen. Bitte verzichten Sie beim Besuch der orthodoxen Klöster des Pindogebirges auf ein allzu legeres Outfit. Frauen wird zu Röcken und Outfits geraten, die Beine, Knie und Schultern verdecken, wobei Hosen bei Frauen nicht gerne gesehen werden. In manchen Einrichtungen können daher vor dem Betreten Schürzen zum Umwickeln ausgeliehen werden. Auch Männer sollten trotz hoher Temperaturen und des warmen Klimas auf Shorts verzichten und lange Hosen beim Betreten der Metéora-Klöster den Vorzug geben.

Liste der Klöster

  • Ypapantí
  • Ágios Andónios
  • Ágios Nikólaos Bándovas
  • Agios Nikólaos Anapavsás
  • Agía Triáda
  • Agios Stéphanos
  • Rousánou
  • Megálo Metéoro
  • Doúpiani (abgegangen)

Verhaltensregeln

Gegenseitiges Küssen, Händchenhalten oder andere Gesten der Zuneigung unter Paaren sollten während des Besuchs der Kapellen und Klöster besser unterbleiben. In aller Regel weiß ihr Reiseleiter / Führer auch wann und wo Fotos und Videoaufnahmen gemacht werden dürfen; eine zusätzliche Beschilderung auf mehreren Sprachen und eindeutigen Symbolen sollte zudem sicherstellen die Nonnen der Köster nicht zu verärgern.

In den Klöstern selbst scheint die Zeit angehalten worden zu sein. Mittelalterliches Mobiliar, wunderschöne Fresken und Inventar zeugen von der Bedeutung der Klöster für den orthodoxen Glauben Thessaliens.