Halbinsel Sithonia

Die Halbinsel Sithonia

Sithonia ist der zweite Finger von Chalkidiki und etwas hügliger in der Beschaffenheit als die gegenüber-liegende Halbinsel Kassandra. In der Mitte des Fingers befindet sich ein kleines Gebirge mit 817 m und Nadelwald, der Name ist Itamos. In diesem Gebirgszug befindet sich eine kleine “Geisterstadt“ Parthenonas. Sithonia ist eine wunderschöne Halbinsel besonders für Naturliebhaber oder Wanderer. Es gibt herrliche Buchten mit schönen Sandstränden. Das glasklare Wasser, das sich in einem schimmernden türkis darbietet lädt zum Schwimmen und Schnorcheln ein. Diese wunderschönen Buchten sind von Klippen und Felszügen umgeben, was die Landschaft interessant gestaltet. Es sind zum Teil noch sehr abgeschiedene und relativ unbekannte Strände die man immer wieder an der Küstenstraße findet. Faszinierend ist auch der Naturhafen Porto Koufo umgeben von seinen gigantischen Klippen und Felsen. Die charmanten Fischerdörfer und die kleinen Hafenstädtchen runden Sithonia auf ihre einzigartige Art und Weise ab. Von der östlichen Küste aus hat man bei einigermaßen klarer Wetterlage einen schönen Blick auf die Halbinsel Athos mit dem gleichnamigen Berg der Mönchsrepublik. Ebenso lässt sich vom West-Ufer aus der erste Finger Chalkidikis mit der Halbinsel Kassandra erblicken.