Halbinsel Sithonia – Kirchen und Sehenswürdigkeiten

Auf dem wunderschönen Fleck Erde Sithonia gibt es nicht nur traumhafte Strände, sondern auch schöne Kirchen und Ausgrabungsstätten. Die Geschichte der Halbinsel Sithonia geht weit zurück und beginnt nicht nur in der Antike. Es wurden auch interessante Funde aus dem 11. Jahrhundert vor Christus gemacht, die gut erhalten sind. Die geschichtsträchtige Siedlung Sykia verbindet moderne und traditionelle Architektur mit alten Funden und einen schönen Turm.  Dieses schöne Dorf von Sithonia ist mit 2.300 Einwohnern eine der größten Ortschaften der Halbinsel auf Chalkidiki. Der lange Sandstrand ist mit der blauen Flagge ausgestattet und ca. 3 km entfernt.

Sehenswerte Kirchen in Nikiti

 

In dem Dorf Nikiti von Sithona befinden sich sehr schöne Kirchen, in unterschiedlichen Zustand. Von Ruinen bis hin zu gepflegten und restaurierten Gotteshäusern.

  • Dormition of the Theotokos Church
  • Saint Pavlos Church Elia Nikiti
  • Saint Nikitas
  • Agios Georgios Church
  • Sofronios Basilica
  • Saints Theodoroi

Eine besondere Sehenswürdigkeit in Sithonia ist die Sofronios Basilica, eine Ausgrabungsstätte aus dem Jahre  1600.

In Örtchen Neos Marmaras gibt es ebenfalls einige Sehenswürdigkeiten, die unbedingt einen Besuch wert sind, wenn man sich während eines Urlaubs auf der Halbinsel in Griechenland befindet. Interessierte Touristen sollten sich bei Tagesausflügen unbedingt  diese genannten Sehenswürdigkeiten ansehen.