Welcome-Chalkidiki.de

Chalkidiki – Wander-Paradies zu jeder Jahreszeit

Chalkidiki bietet nicht nur einen wunderschönen Kultur- und Badeurlaub, sondern erfüllt auch jedes Wander-Herz. Zu jeder Jahreszeit kann man die ausdrucksstarke und beeindruckende Natur von Chalkidiki erkunden. Diese Natur-Schönheit bietet den Wanderern große Gebirgszüge, dichte Pinien- und Kastanienwäldern, üppige Wiesen und Traumstrände.

Wandern auf Chalkidiki – Für jeden

Schwierigkeitsgrad etwas dabei

 

Wählen Sie die Wanderrouten an besten nach dem Schwierigkeitsgrad und Ihrer individuellen Fitness aus. Die leichteren und flachen Wanderrouten befinden sich auf der Halbinsel Kassandra. Diese ist wesentlich flacher als Sithonia und Athos. Für Wandereinsteiger also das ideale Gebiet um zu testen.

Für Wander-Fortgeschrittene eignet sich Sithonia und Athos bestens. Das Itamos (griechisch Ίταμος) Gebirge zieht sich durch Sithonia durch. Dieser Gebirgszug ist bewaldet und duftet nach Kiefern – und Pinienbäumen. Das Holomondas-Gebirge lädt Wanderbegeisterte ebenfalls zum Wandern und entdecken ein. Diese schönen Pfade bieten Ihnen atemberaubende Ausblicke und eine wundervolle Landschaft.

Auf Chalkidiki finden Sie überall ausgeschilderte Wanderrouten an. Diese sind von einem leichten bis anspruchsvollen Niveau. Den passenden Schwierigkeitsgrad bestimmen Sie.

Der 2000 m hohe Berg Athos gehört zu dem dritten Finger von Chalkidiki – Athos. Diese Mönchsrepublik darf allerdings nur von Männern betreten werden.

 

Beispiele für Wanderrouten sind:
  • Wanderung zum Schildkrötensee Mavrobara – Runde von Polichrono
  • Von Neos Marmaras – Parthenon ca. 4 Stunden Hinweg
  • Sani – Von der Burg Stavronikita durch den Wald und der Wasserwiesen von Nea Fokea und wieder zur Burg (2 ½ Stunden)