Welcome-Chalkidiki.de

Toroni

Toroni befindet sich an der Südwest-Küste von Sithonia und ist 140 km von Thessaloniki entfernt. Der Name Toroni stammt aus der Mythologie und zwar die Frau des Proteus (Sohn des Poseidons) hieß Toroni. In Toroni ist eine 3 km lange Badebucht und noch kleine Buchten, die von Klippen und einzigartigen Felsen umgeben sind. Hier kann man in Ruhe entspannen, schnorcheln und schwimmen. Die Badebuchten sind nicht überlaufen und wenn man Glück hat liegt man alleine am Strand. Die Strände sind hell, fein und das Wasser wunderschön schimmernd. Das Küstendorf von Sithonia ist ca. 26 km von Neos Marmaras entfernt und liegt vor dem Dorf Porto Koufo.

Die Tavernen und Restaurants zaubern traditionelle, mediterrane Gerichte. Des Weiteren finden Sie hier kleine Cafés und einen Supermarkt. Die Ruinen des byzantinischen Kastells erwarten Sie am Ende des langen Strandes auf einer kleinen Klippe. Das antike Toroni war eine wohlhabende Stadt in Chalkidiki mit großen Ansehen, das Wahrzeichen der Stadt Toroni war die christliche Basilika „Agios Athanassio“ bis ins 6. Jhd. n. Christus. Die Basilika wurde durch ein Feuer komplett zerstört. Den antiken Hafen von Toroni können Sie unter Wasser mit einem Tauchgang besichtigen, denn dieser liegt unter der Wasseroberfläche. Ein bekanntes Tauch-Center in Toroni heißt Azure Diving Center.

Eine weitere Sehenswürdigkeit im Küstenort ist die Ruine Lekythos Castle (Likithos/Likythos).

 

Chalkidiki-Geheimtipp

Im Sommer finden im Örtchen Toroni immer wieder Festivals, oder lebhafte Theateraufführungen statt. Der griechische Flair und das Strand-Ambiente sind durchaus erquickend und ausgefallen.

Bildquelle: Das Bild: Ruine Toroni von wikipedia, Fotograf: Kramer96